Musikschule Wildberg

Seitenbereiche

Team

In der Übersicht

Unser Kollegium besteht aus 16 qualifizierten und motivierten Lehrkräften, die mit großer Freude und hoher Komeptenz unsere vielen Schüler unterrichten. Die Verwaltungsebene besteht aus Schulleitung, Stellvertretender Schulleitung und dem Sekretariat.

Petra Roderburg-Eimann

Petra Roderburg-Eimann
Petra Roderburg-Eimann
  • Schulleitung
  • Blockflöte
  • Blockflötenensemble

Studium an der Hochschule für Musik Detmold, Abteilungen Münster und Dortmund (Blockflöte bei Prof. Monika Jackowiak).

1989 Staatliche Musiklehrerprüfung, 1991 Künstlerische Reifeprüfung. Weiterführende Studien bei Han Tol, Amsterdam. Fortsetzung des Studiums an der Musikhochschule Zürich bei Matthias Weilenmann, Abschluss 1995 mit dem Konzertreifediplom. 

Konzerttätigkeit als Solistin und mit verschiedenen Ensembles im In- und Ausland. Mitglied im Reuthinquartett.

Berufsbegleitender Lehrgang „Führung und Leitung einer Musikschule“ im Jahr 2002. 

Juni 2016 bis April 2017 Weiterbildung und Zertifikation als Musikgeragogin an der Fachhochschule Münster.

Seit Oktober 2001 leite ich die Musikschule Wildberg und bin dort Lehrkraft für das Fach Blockflöte. 
Als Schulleiterin freue ich mich über jeden, der bei uns seinen musikalischen Weg findet: 
Über ein Instrument, über das Tanzen oder Singen, im Orchester, bei Projekten usw. 
Als Blockflötenlehrerin möchte ich meinen Schülern die klangliche Vielfalt der Blockflöte nahebringen. Es macht Spaß mit diesem so sensiblen Instrument in vielen Musikstilen zu experimentieren – vom Mittelalter bis zur Popmusik!

Peter Falk

Peter Falk
Peter Falk
  • Stellvertretender Schulleiter
  • Klavier
  • Kontrabass
  • Orchester
  • Schulchöre

Geboren 1967.

Musikalische Früherziehung, erster Unterricht im Fach Klavier, später Kontrabass dazu an der Musikschule Riedlingen a.D. Während der Schulzeit Teilnahme am Schulorchester mit Kontrabass. Teilnahme an diversen Orchesterseminaren z.B. Jeunesse Musicale. Begleitung verschiedener Mitschüler mit Klavier u.a. bei Jugend musiziert.

  • 1990 - 1995 Schulmusikstudium mit Hauptfach Klavier an der Musikhochschule Trossingen.
  • 1991 - 1999 Kontrabassstudium an der Musikhochschule Trossingen bei Prof. Ovidiu Badila zum Diplommusiklehrer und Orchestermusiker.
  • 1998 - 1999 Praktikum beim Bodenseesinfonieorchester Konstanz.
  • Seit 1999 Lehrer an der Musikschule Wildberg. 
  • Seit 1999 Bassist in der Klezmerband Jontef Tübingen.
  • Seit 2012 Bassist im Reuthinquartett 

Wie man oben sehen kann habe ich einen klassischen Werdegang hinter mir: Angefangen mit  Musikalischer Früherziehung bis zum Profimusiker und Pädagogen. 

Das Musizieren mit anderen Menschen macht mir große Freude. Diese Freude am gemeinsamen Musizieren, sei es im Orchester, im Chor oder im vierhändigen Klavierspiel, versuche ich den Schülern nahe zu bringen. Am schönsten ist es, wenn die Schüler ihre persönliche Note ins Spiel bringen und anfangen mit und in der Musik zu schwingen.

Petra Beck

Petra Beck
Petra Beck
  • Sekretariat

Nach dem Mittlere-Reife-Schulabschluss im Juli 1983 folgte zunächst eine zweijährige Ausbildung zur Arzthelferin in einer Gemeinschaftspraxis in Herrenberg.

Nach Beendigung der Ausbildung arbeitete ich bis zur Geburt meiner Tochter im Jahre 1994 weiterhin als Arzthelferin.

Im März 1998 besuchte ich eine sechsmonatige Weiterbildung zur kaufmännischen EDV-Sachbearbeiterin und bewarb mich nach Abschluss der Weiterbildung bei der Musikschule Wildberg, damals noch als e.V. in Effringen. Am 15.10.98 begann ich dort mit meiner Tätigkeit als Sekretärin in Teilzeit.

Mittlerweile ist die Musikschule in städtischer Trägerschaft und seit 2007 in Wildberg im Klosterhof untergebracht. Ich freue mich über die vielseitige Tätigkeit im Musikschulsekretariat und die gute Zusammenarbeit im Musikschulteam.

Stefanie Glaubitz

Stefanie Glaubitz
Stefanie Glaubitz
  • Querflöte
  • Querflötenensemble

Zur Zeit in Elternzeit

Stefanie Glaubitz studierte an der „Hochschule für Musik und Darstellende Kunst“ in Frankfurt/Main Querflöte bei Prof. Paul Dahme und Traversflöte bei Prof. Karl Kaiser.

Eine Zusatzausbildung in „Elementarer Musikpädagogik“ erhielt sie an „Dr. Hoch’s Konservatorium“ in Frankfurt/Main.

Im Unterricht möchte sie den Kindern mit dem Instrument Querflöte die Freude und Begeisterung für die Musik vermitteln. Hierzu zählen neben den spieltechnischen Grundlagen vor allem auch eine Förderung der persönlichen Fähigkeiten, die musikalische Entwicklung und Entfaltung sowie die Stilsicherheit Ihrer Schüler/innen.

Helgard Israel

Helgard Israel
Helgard Israel
  • Singen-Bewegen-Sprechen
  • Blockflöte
  • Querflöte Bläserklasse

Studium Instrumentalpädagogik in Trossingen und Lübeck mit Hauptfach Querflöte, Nebenfach Blockflöte und MFE.

1985 Abschluss mit Diplomprüfung. Seit 1985  Lehrkraft für Querflöte, Blockflöte und EMP an der Musikschule Schönaich. In Wildberg seit 2011.

Mir macht es große Freude, Kinder, junge Menschen und Erwachsene im Bereich des aktiven Musizierens zu begleiten und sie entsprechend ihrer persönlichen Fähigkeiten zu fördern.

Mein Ziel/Wunsch ist

  1. ein solides Handwerkszeug mit zu geben, welches ein zukünftig eigenständiges Musizieren ermöglicht. 
  2. von Anfang an Bewusstsein zum musikalischen Gestalten zu wecken und mit entsprechenden Mitteln umzusetzen, gemeinsames Musizieren anzuregen und zu pflegen.
  3. neben dem Bekanntmachen mit der vielfältigen Schönheit unserer klassischen Musik auch Raum zu geben für Musik anderer Länder und Stilarten und guter Popmusik, dabei Wünsche der Schüler einzubeziehen.

Für mich ist Musik seit Kindertagen durch gemeinsames Singen und später Flöte spielen ein wertvoller Bestandteil meines Lebens. 

Anton Khananayev

Anton Khananayev
Anton Khananayev
  • Schlagzeug
  • Percussionensemble

Von 2000 bis 2004 war Anton Khananayev Stipendiat der Yehudi-Menuhin-Stiftung  und des Rotary-Club. 

Sein Studium im Fach Schlagwerk absolvierte er am Hermann-Zilcher- Konservatorium, an der Hochschule für Musik in Würzburg bei Bernd Kremling sowie an der Musikhochschule Franz Liszt in Weimar bei den Prof. Gläßer und Peter.

Es folgten Engagements als Orchestermusiker bei den Hofer Symphonikern, dem Deutschen Nationaltheater Weimar, der Dresdner Philharmonie und eine zweijährige Tätigkeit als Schlagzeuger am Theater in Gießen.

Seit 2005 ist Anton Khananayev als Lehrer tätig, seit 2007 an der Musikschule Wildberg und seit Januar 2009 an der Musik- und Kunstschule Region Freudenstadt.

Rahel Klein

Bild: Salome Klein
  • Violoncello
  • Vororchester

Rahel Klein wurde in Calw geboren und stammt aus einer Musikerfamilie mit langer Tradition. Sie entdeckte schon zu Jugendzeiten die Vielseitigkeit der Musik sowohl im künstlerischen als auch im pädagogischen Bereich.

Im Alter von 6 Jahren bekam sie ihren ersten Cellounterricht und nahm an zahlreichen Jugendorchestern, Kursen sowie am Wettbewerb "Jugend musiziert" teil.

Im Jahr 2016 absolvierte sie ihr Barockcello-Studium bei Werner Matzke an der Staatlichen Hochschule für Musik in Trossingen. Sie studiert dort außerdem Viola da Gamba bei Prof. Lorenz Duftschmid sowie Master Vermittlung Violoncello bei Prof. Mario de Secondi.

Rahel Klein ist als freischaffende Musikerin in verschiedenen Projekten tätig, die von der Alten Musik bis zu Musicalaufführungen an der Kammeroper Köln reichen.
Sie arbeitet zusätzlich als Cellolehrerein an den Musikschulen Calw und Trossingen.
Organisatorische als auch dozierende Tätigkeiten übernimmt sie bei Musik auf der Höhe e. V. in Schömberg.

Rahel Klein erweitert ihre Kenntnisse regelmäßig bei internationalen Meisterkursen sowie bei Barockorchesterkursen bei Concerto Köln und dem Freiburger Barockorchester. Die rege Konzerttätigkeit mit unterschiedlichen Ensembles in Deutschland, der Schweiz und Spanien führte zur Entfaltung eines eigenen innovativen Ensembles, dem Komos Ensemble.

Ich sehe die Musik als den Zweck meiner Existenz. Mir ist es wichtig, den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Musik nahe zu bringen und sie für die Musik und das Musizieren zu begeistern. Das Unterrichten sowie das Vermitteln von Musik gehört somit zu meiner wichtigsten Lebensaufgabe.

Kaoru Minamiguchi

Kaoru Minamiguchi
Kaoru Minamiguchi
  • Violine
  • Viola
  • Musikalische Früherziehung
  • Singen-Bewegen-Sprechen
  • Ward-Methode

Die Musik hat die gebürtige Japanerin im Alter von 17 Jahren nach Europa geführt.

Zweieinhalb Jahre alt war sie, als sie die Geige auswählte. Sie durchlief Japans renommierteste Ausbildung und gewann große Wettbewerbe. Ihre Suche nach den Lehrern, die einst Frank-Peter Zimmermann unterrichteten, brachte sie nach Graz oder ins Salzburger Mozarteum, wo sie bei Thomas Zehetmair, Ida Händel, Luggiero Ricci und vielen anderen studierte und in Prof. Waleri Gradow an der Mannheimer Hochschule für Musik ihren wichtigsten Lehrer fand.

Nach ihrer solistischen Karriere (Carnegie Hall u.a.) und längerer Tätigkeit im Orchester (SWR-Radioorchester, japanische Orchester) sowie in Kammerensembles (seit 2012 Mitglied im Reuthinquartett) hat sie die Beschäftigung mit jungen und erwachsenen Schülern als Lebensziel für sich entdeckt.

Großes Glück führte sie an die Wildberger Musikschule, die ihr inzwischen sehr ans Herz gewachsen ist. Kaoru Minamiguchi legt Wert auf eine differenzierte und individuell angelegte Hinführung zum Instrument und fördert die Entwicklung ihrer Schüler durch Freude und Erfolgserlebnisse.

Renata Moschek

  • Querflöte

 

Ihre musikalische Berufsausbildung erhielt Frau Moschek an der Frederic-Chopin-Schule in Oppeln, wo sie das Staatsexamen zur Querflötistin absolviert hat. Darauf folgte ein Studium der Musikpädagogik an der Schlesischen Universität Kattowitz, mit Abschluss als Magister.

Seit 1994 ist sie als Lehrkraft für Querflöte und MFE tätig, seit 2016 an der Musikschule Wildberg.

Im Unterricht legt sie einen großen Wert darauf, den Schüler mit Freude eine solide Spieltechnik zu vermitteln und dabei das Interesse für die Musik zu erwecken.

Achim Olbrich

Achim Olbrich
Achim Olbrich
  • Blechblasinstrumente

Musikalische Grundausbildung in der Grundschule.

Erlernen des Trompetenspiels im örtlichen Blasorchester.

Weiterführende Ausbildung an verschiedenen Musikschulen. 

Studium Jazz und Popularmusik in Freiburg und Mannheim.

Langjährige Tätigkeit als freiberuflicher Musiker in diversen Jazz-Rock-Pop-Salsa-Big Band Formationen, gleichzeitig immer pädagogische Tätigkeit als Instrumentallehrer und Dozent bei Fortbildungen und Workshops. 

Leiter mehrerer Blasmusikvereine und Kapellen. 

Seit 2003 Musiklehrer an der Musikschule Wildberg und Dirigent der Stadtkapelle Wildberg.

Seit 2011 zusätzlich Musiklehrer an der Musikschule Bad Wildbad.

Stefan Schneider

Stefan Schneider
Stefan Schneider
  • Klarinette
  • Saxophon

Diplommusiklehrer für klassisches Saxophon, Pädagogikstudium an der Johannes Gutenberg Universität Mainz.

Konzertexamensstudium in Oslo und Mainz.

Als freischaffender Musiker Mitglied in verschiedenen klassischen Saxophon-Ensembles, im Duo Saxophon-Klavier, als Solist. Dirigent verschiedener Blasorchester, Ausbilder auf Lehrgängen des Blasmusikverbands Baden Württemberg.

Meinen Schülern die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der verschiedenen Saxophone und der Klarinette näherzubringen und damit eben auch in den verschiedensten Stilen zu Hause zu sein, gehört für mich zu den wichtigsten Bereichen meiner Arbeit als Musiklehrer.

Selbst die verschiedensten Ziele der einzelnen Schüler brauchen am Anfang einen sauberen Ansatz, eine geschulte Atmung und Verständnis für musikalische Strukturen und Einheiten. Die Ausbildung eines stabilen Empfindens für Rhythmus steht dabei mit an erster Stelle.

Meine Schüler in den Blasorchestern der Teilorte, verschiedenen Bands oder Ensembles zu wissen, mit ihnen zusammen zu musizieren oder sie in kleinen Gruppen zu hören, ist  für mich ein immer wieder schönes Erlebnis. Und genau dieses Erleben weiterzugeben, ein Verständnis für Musik zu wecken, trägt zur positiven Entwicklung eines jeden Kindes bei. 

Sabine Schnürle-Lindenfelser

Sabine Schnürle-Lindenfelser
Sabine Schnürle-Lindenfelser
  • Gitarre
  • E-Gitarre
  • Gitarrenensemble

Im Alter von 10 Jahren bekam sie Ihren ersten Unterricht in klassischer Gitarre. Vier Jahre später erhielt sie erste Preise für ihre eigenen Lieder.

1978 zog es sie nach Graz, wo sie das Musikpädagogische Mädchengymnasium besuchte und von Prof. Kurt Oberleitner in Konzertgitarre ausgebildet wurde. Kaum zurück, erhielt sie eine Stelle als Gitarrenlehrerin und es folgten Konzerte mit eigenen Liedern.

Seit 1989 unterrichtet sie mit viel Freude an der Musikschule Wildberg.

Anna Seeger

Anna Seeger
Anna Seeger
  • Tanz
  • Ballett

Aufgewachsen ist Anna Seeger in Sankt Petersburg. Die Kulturgeschichte dieser Stadt hat ihre Vorliebe zum Tanz von Kindesbeinen an geprägt. Durch mehrjähriges Training im klassischen Ballett an einer Ballettschule in Sankt Petersburg nahm die Begeisterung für Tanz und Musik einen sehr wichtigen Platz in ihrem Leben ein - Bewegung wurde ihr ständiger Begleiter.

Seit dem Jahr 2000 lebt Frau Seeger in Deutschland. In den Folgejahren absolvierte sie eine umfangreiche berufsbegleitende Ausbildung am Deutschen Institut für Tanzpädagogik als I-TP Tanzpädagogin. Es folgte die Teilnahme an der Aufbaustufe "Integrative Tanzpädagogik".

Seit mehreren Jahren leitet sie Kurse im Bereich Kindertanz, Modern/Jazz und Hip-Hop, aber auch Tanzprojekte und Workshops in Vereinen, an Schulen und Kindertagesstätten im Kreis Calw.
Regelmäßig nimmt sie an Tanzworkshops und Fortbildungen teil und sammelt weiterhin Erfahrungen bei Profitänzern und Choreografen, die in Europa und USA arbeiten. Dazu steht sie im ständigen Austausch mit anderen Tanzpädagogen und Künstlern.

Ihre Begeisterung für Tanz, ihr Wissen und ihre Erfahrungen möchte sie gerne weitergeben und selbst dabei immer neue Erfahrungen sammeln.

Tanzen bedeutet für sie: Bewegung mit Inhalten zu füllen.

Ursula Staenglen

Ursula Stänglen
Ursula Stänglen
  • Musikalische Früherziehung
  • Musikgarten
  • Musik, Spiel und Tanz
  • Singen-Bewegen-Sprechen
  • Ward-Methode
  • Akkordeon
  • Steirische Harmonika
  • Steirisches Ensemble

Studium am Richard-Strauss-Konservatorium in München.

Danach überwiegend Unterrichtstätigkeit an Musikschulen und Mitwirkung in verschiedenen Akkordeon-Orchestern.

Vielfältiges Unterrichtsangebot im Bereich der Grundausbildung vom Baby- bis ins Grundschulalter. Mitglied im Reuthinquartett.

Meine verschiedenen Fächer bereiten mir viel Abwechslung und große Freude.

Besonders wichtig ist mir dabei, jedes Kind entsprechend seinen Möglichkeiten zu fördern und ihm Spaß an der Musik zu vermitteln. Genauso wichtig ist mir die Arbeit mit Erwachsenen als Spät- oder Wiedereinsteiger und zu zeigen, dass in jedem Alter das Erlernen eines Instrumentes möglich ist.

Michal Stanikowski

Michal Stanikowski
  • Gitarre

Michal Stanikowski wurde 1982 in Polen geboren und entdeckte die Gitarre im Alter von neun Jahren. Fünf Jahre später war er der erste Gitarrist in der Geschichte der Posener „Talentschule“, der in der Klasse von Prof. Zaleski studieren durfte. Zaleski leitete Michal Stanikowskis Ausbildung bis zu seinem ersten Studienabschluss an der Hochschule für Musik in Breslau.

2004 verbrachte Michal Stanikowski im Rahmen eines Stipendiums ein Semester an der Staatlichen Hochschule für Musik in Hannover. Nach diesem Jahr entschied sich Michal zur Fortsetzung seiner Ausbildung in Deutschland, wo er mit Professoren wie Prof. Sonja Prunnbauer in Freiburg, Prof. Ricardo Gallen in Weimar und mit Prof. Michael Raman Hampel in Trossingen arbeitete.
Zudem ergänzte er seine künstlerische Ausbildung noch mit dem Studium der Musikwissenschaft an der Universität Freiburg und dem Aufbaustudium an der Weimarer Hochschule für Musik in der Klasse von Tomasz Zawierucha.
Er besuchte zahlreiche Meisterkurse von renommierten Gitarristen mit Joaquin Clerch, Aniello Desiderio, Carlo Marchione, Thomas Müller-Pering, David Russell, Ichiro Suzuki und Fabio Zanon.

Michal vertiefte seine Fähigkeiten in folgende Studienrichtungen: Magister Artium, Diplom Musiker, Aufbaustudium A, Aufbaustudium B, Master of Kammermusik und Konzertexamen und ist zudem Preisträger von 19 nationalen und internationalen Musikwettbewerben, wie z. B. in Danzig, Krynica, Olsztyn, Posen, Sanok, Enschede, Trossingen, Weimar und Velbert. Außerdem ist er zehnfacher Stipendiat diverser Stiftungen. Er erhielt beispielsweise ein Stipendium des Kulturministeriums, ein Stipendium der "Junge Polen"- Stiftung und ein Stipendium der "Yehudi Menuhin Live Music“-Stiftung.

Michał Stanikowski tritt bei vielen Musikfestivals in Europa und Übersee als Solist, Kammermusiker und mit Kammer- und Symphonieorchestern auf, arbeitet als Juror an Gitarrenwettbewerben, interpretiert Uraufführungen und gibt Meisterkurse.

Seine von Fachkritikern gelobten 6 CD-Einspielungen und Konzerte führen ihn auf viele bekannte Bühnen (z.B. in Barcelona, Berlin, London, Los Angeles, New York oder Warschau).

Die Zusammenarbeit mit Schülerinnen und Schülern an den Musikschulen und der Musikhochschule Trossingen sowie das gemeinsame Musizieren in Ensembles oder Orchestern liegt ihm besonders am Herzen.

Olga Steinle

Olga Steinle
Olga Steinle
  • Klavier
  • Korrepetition

Schon früh stand es für Olga Steinle fest: Sie wollte Klavierlehrerin werden. Das war ihr Lebensziel!

Ihren ersten Klavierunterricht erhielt sie mit 6 Jahren. Nach mehreren Auszeichnungen an vielen Klavierwettbewerben führte sie ihr Studium in der Fachrichtung Klavier an das Musikkolleg in Tomsk. Nach dem erfolgreichen Abschluss führte sie ihr Studium am Novosibirsker Konservatorium fort.

Seit 1992 lebt und arbeitet sie in Wildberg. Neben ihrer Arbeit als Dozentin an der Widberger Musikschule ist sie als Organistin und Chorleiterin an der Evangelischen Kirche Wildberg tätig.

Marieluise Zeidler

  • Gesang
  • Grundschulchor Effringen

Marieluise Zeidler besuchte zunächst das Institut für Musical und Musiktheater in Berlin. Während dieser Zeit hatte sie Gelegenheit in der vielfältigen Kulturlandschaft Berlins in diversen Produktionen mitzuwirken. Sie sang unter anderem Arielle, die kleine Meerjungfrau bei einer Inszenierung mit dem Symphonic Pop Orchestra.

Anschließend studierte sie Gesangspädagogik und "Singen mit Kindern" an der Musikhochschule Osnabrück bei Prof. A. Mohr, Prof T. Holland-Moritz sowie Beate Wood und schloss ihr Studium 2015 mit Auszeichnung ab.

Neben dem klassischen Schwerpunkt ihrer Ausbildung beschäftigte sich Frau Zeidler intensiv mit den Besonderheiten des Musical- und Popgesanges. Ihr vielfältiges Repertoire erstreckt sich von Werken der Alten Musik bis hin zum modernen Musical des 21. Jahrhunderts.

Bereits während des Studiums unterrichtete sie Vokales Klassenmusizieren an Grundschulen, leitete den Kinderchor der HS Osnabrück und war als Kinderstimmbildnerin und Gesangspädagogin tätig.

Nach oben