Musikschule Wildberg

Seitenbereiche

Aktuelles

Autor: Stadt Wildberg - Musikschule
Artikel vom 22.03.2019

Wettbewerbserfolg für Rahel Klein

10. Internationaler Telemannwettbewerb Magdeburg

Ensemble Keyra in Magdeburg

Großer Erfolg für unsere Cellolehrerin Rahel Klein!

Gemeinsam mit ihrem Ensemble, dem Keyra Ensemble errang Sie beim renommierten Telemann Wettbewerb in Magdeburg einen hervorragedenn dritten Preis sowie den Bärenreiter Urtext-Preis.

Wir gratulieren Rahel Klein sowie dem gesamten Ensemble sehr herzlich und wünschen weiterhin viel Erfolg auf diesem künstlerisch und musikalisch hoch professionellen Weg!

Zur international besetzten Fachjury gehörten neben dem Vorsitzenden Prof. Dr. Barthold Kuijken (Belgien) die ProfessorInnen Chiara Banchini (Schweiz), Ewald Demeyere (Belgien), Carin van Heerden (Österreich/Südafrika), Eva Maria Pollerus (Österreich), Rebeka Rusó (Schweiz, Slowakei) und Michael Schneider (Deutschland).

Die Jury würdigte das sehr anspruchsvolle und vielfältige Programm des Wettbewerbs, das im Besonderen das breite Spektrum des kammermusikalischen Œuvres Georg Philipp Telemanns unterstreicht und eine hohe Schule des Ensemblespiels ist. Prof. Dr. Barthold Kuijken, der Vorsitzende der Wettbewerbsjury, äußerte: „Ich freue mich sehr, wie sich junge Interpreten für Telemanns Musik begeistern und der Herausforderung stellen, sich einer Fachjury, den Kollegen und dem Publikum zu präsentieren – das ist vielversprechend für die Zukunft der Telemannpflege und der Barockmusik überhaupt.“

Keyra Ensemble

Eva Ivanova-Dyatlova - Traversflöte
Yasuka Yoshizaki - Traversflöte
Rahel Klein - Violoncello, Viola da Gamba
Ekaterina Poljakova - Cembalo

Eva Ivanova-Dyatlova und Yasuka Yoshizaki sind sich im Sommer 2018 beim NFA Baroque Flute Artist Competition (USA) als Preisträgerinnen begegnet. Sie haben sich gegenseitig zu neuen musikalischen Ideen und Farben inspiriert und ein Ensemble gegründet. Für die Bass-Stimmen hat Eva ihre guten Freundinnen und Kammermusikpartnerinnen Rahel Klein und Ekaterina Polyakova eingeladen. Alle Ensemblemitglieder wohnen in verschiedenen Städten – Basel, Karlsruhe, Trossingen und München. Die örtliche Distanz hat sie aber nicht aufgehalten, im Gegenteil: Für die Musikerinnen ergab sich die hervorragende Möglichkeit, vom professionellen Kontakt mit Dozenten der Musikhochschule Trossingen, dem Mozarteum Salzburg und der Schola Cantorum Basiliensis zu profitieren.
Dank der Tatsache, dass Rahel Klein mehrere Bassstreichinstrumente beherrscht, präsentiert das Keyra Ensemble Telemanns Musik besonders vielseitig: im Repertoire finden sich Meisterwerke sowohl mit obligater Viola da Gamba, als auch mit obligatem Violoncello. Telemann gehört zu einem der wenigen Komponisten, dessen musikalische Schöpfung in mehreren Stilen erfasst wurde. Die Musikerinnen des Keyra Ensembles haben diese Gelegenheit genutzt, um ihr Repertoire mit Werken von Telemann sowohl im deutschen-, italienischen- als auch im und französischen Stil möglichst farbenreich zu gestalten.

 

Zum Wettbewerb