Seitenbereiche

Musikschule Wildberg

Seitenbereiche

Aktuelles

Autor: Stadt Wildberg - Musikschule
Artikel vom 17.09.2021

Elterninfos während Corona

Elternbrief 11/21

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

da sich die Corona-Verordnung geändert hat, erhalten Sie heute nochmals eine kurze Mitteilung.

Geändert hat sich seit unserem letzten Brief, dass es jetzt drei Stufen gibt, nach denen gehandelt werden muss. Was wann gilt, können Sie der angefügten Übersicht entnehmen.

Die generellen Maßnahmen, wie im letzten Brief ausgeführt, bleiben unverändert.

Mit freundlichen Grüßen

 

Petra Roderburg-Eimann

Musikschulleiterin

Elternbrief 10/21

Liebe SchülerInnen, liebe Eltern,

am Montag beginnt auch bei uns wieder der Unterricht. Wir hoffen, dass alle gut erholt sind und sich auf schöne Musik freuen!

Was ist zu beachten?

Seit dem 20.08.21 gilt eine neue Corona-Verordnung für die Musikschulen:

Die Orientierung an der 7-Tage-Inzidenz entfällt

Es wird unterschieden zwischen immunisierten und nicht-immunisierten Personen. Der Zutritt zur Musikschule ist nur möglich, wenn man geimpft oder genesen ist oder einen aktuellen Negativ-Corona-Test vorweisen kann.

Daher gilt Folgendes:

Kinder unter 6 Jahren und Kinder, die noch nicht eingeschult sind, müssen keinen Testnachweis erbringen.

Gleiches gilt für Musikschüler*innen, die zugleich Schüler*innen einer öffentlichen Schule oder einer Schule in freier Trägerschaft sind, da sie ohnehin regelmäßig in der Schule getestet werden. Hier reicht ein Dokument, mit dem sie den Schülerstatus nachweisen, wie z.B. der Schülerausweis oder auch eine Schulbescheinigung, eine Kopie des letzten Jahreszeugnisses, ein Schüler-Abo oder ein sonstiger schriftlicher Nachweis der Schule. Bitte dieses Dokument einmalig vor dem Unterricht der Lehrkraft vorlegen.

Für immunisierte Personen, d.h. für alle gegen das Corona-Virus geimpfte Personen mit vollständigem Impfschutz sowie alle von einer Corona-Infektion genesenden Personen ist der Zutritt uneingeschränkt gestattet.Bitte legen Sie einmalig der Lehrkraft Ihren Impfnachweis vor.

Allen nicht-immunisierten Personen, die (noch) nicht über einen vollständigen Impfschutz verfügen – sofern sie keine für Corona typischen Krankheits-symptome aufweisen – ist der Zutritt zu den Angeboten der Musikschule nur nach Vorlage eines negativenTestnachweises möglich. Dieser muss in jedem Fall ein Nachweis eines negativen PCR- oder Antigen-Schnell-Testes unter Aufsicht sein. Die zugrundeliegende Testung darf dabei im Falle eines Antigen-Schnelltest maximal 24 Stunden, im Falle eines PCR-Tests maximal 48 Stunden zurückliegen. 

Weiterhin gilt die Maskenpflicht im Musikschulgebäude und während des Unterrichts (Ausnahme: Kinder unter 6 Jahren sowie im Gesangs- und Bläserunterricht). Im Gesangs- und Bläserunterricht gilt ein Abstand von 2m.

Vor dem Unterricht müssen die Hände gewaschen oder desinfiziert werden.

Wir sind weiterhin verpflichtet die Kontaktdaten zu erfassen. Dieses kann über die Luca-App geschehen (QR-Code jetzt für das gesamte Gebäude am Eingang und auf den Fluren) oder über Listen, die die Lehrkräfte führen.

Wer Corona-typische Krankheitssymptome aufweist darf die Musikschule nicht betreten.

Ein Verweilen in der Musikschule außerhalb des Unterrichts ist leider immer noch nicht möglich. Um jüngere Kinder in die Obhut der Lehrkraft zu übergeben, darf das Gebäude kurzzeitig betreten werden.

Bitte beachten Sie sorgfältig diese Hinweise, damit wir alle gesund bleiben und uns gegenseitig schützen.

Wir freuen uns auf unsere Schüler und den Unterricht! Allen einen guten Start!

 

Mit herzlichen Grüßen

 

Petra Roderburg-Eimann

Musikschulleiterin

____________________________________________________________________________________________________

Elternbrief 9/21

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler unserer Musikschule,

 

ab heute, Montag, den 28.06.2021 gilt eine neue Corona-Verordnung.

Diese enthält neue Regelungen sowie Erleichterungen auch für uns als Musikschule.

Die jeweils geltenden Corona-Regelungen für den Musikschulbetrieb orientieren sich wie bisher an den 7-Tage-Inzidenzen an Corona-Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in dem Stadt-/Landkreis, in der die Musikschule ihren Sitz oder einen Unterrichtsort hat.

Allerdings gibt es künftig vier Inzidenzstufen:

  • Inzidenzstufe 1: 7-Tage-Inzidenz an fünf Tagen in Folge unter 10.
  • Inzidenzstufe 2: 7-Tage-Inzidenz an fünf Tagen in Folge unter 35.
  • Inzidenzstufe 3: 7-Tage-Inzidenz an fünf Tagen in Folge unter 50.
  • Inzidenzstufe 4: 7-Tage-Inzidenz an fünf Tagen in Folge über 50.

Für den Landkreis Calw gilt die Stufe 2.

Die wichtigste Nachricht für Sie und uns:

In Stufe 1 und 2 müssen keine Nachweise mehr über einen negativen Coronatest erbracht werden.

Das erleichtert uns und Ihnen den Besuch der Musikschule in hohem Maße!

Eine Maskenpflicht besteht nicht mehr im Unterrichtsraum aber weiterhin im Musikschulgebäude. Ebenso gelten weiter die Zutrittsbestimmungen und Hygienevorschriften, wie Händewaschen etc. sowie die Abstandsregeln. Außerdem müssen wir weiterhin zur Kontaktnachverfolgung die Daten unserer Schüler erfassen.

Bei der Anzahl der Schülerinnen und Schüler im Unterricht gilt keine Begrenzung mehr. Das heißt, unser Orchester und die größeren Ensembles können ebenfalls wieder, unter Einhaltung der Abstandsregeln, starten.

Wir freuen uns sehr über diese wichtigen Schritte in Richtung Normalität und auf den Unterricht mit diesen Erleichterungen!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Petra Roderburg-Eimann

Musikschulleiterin

____________________________________________________________________________________________________________________

Neue Info über Eigenbescheinigungen

NEU am 11.06.21

Auch die Eigenbescheinigungen der Eltern als Testnachweis gelten, wenn diese Bescheinigungen durch die Schule per Formular bestätigt werden.

Die Eigenbescheinigungen können (von den Erziehungsberechtigten) wie bisher für Schülerinnen und Schüler der Grundschulen, der Grundstufen und der der Grundstufen der SBBZ, ausgestellt werden, die nicht in der Organisations-hoheit der Schulen selber auf das Corona-Virus getestet werden.

Neu ist, dass diese Grundschulen, SBBZ und Schulkindergärten die Eigen-bescheinigungen der Eltern nun mit einem Formular bestätigen können und dadurch

a) die Geltungsdauer der eigenbescheinigten häuslichen Testungen auf 60 Stunden ab Testzeitpunkt erweitert wird,

b) die so bestätigten Eigenbescheinigungen der Eltern auch als Nachweis eines negativen Corona-Test für die Teilnahme an Präsenzangeboten von Musikschulen und andernorts in der außerschulischen Bildung verwendet werden kann.

Das entsprechende Formular, finden Sie hier

Wichtig: Diese Bescheinigung muss von der Schule per Formular bestätigt sein, sonst gilt diese nicht!!

 

_______________________________________________________________________________________________________

Elternbrief 8/21

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler unserer Musikschule,

 

nach den Pfingstferien, in denen Sie sich hoffentlich alle gut erholen konnten, eine neue und wichtige Nachricht:

Mittlerweile wurde eine neue Corona-Verordnung verkündet:

Für den Musikunterricht an den Musikschulen gelten weiterhin die gewohnten Abstands- und Hygieneregeln sowie die Regeln zur Maskenpflicht.

 

Neu ist, dass der Präsenzunterricht in Tanz, Gesang und Blasinstrumenten nun auch wieder erlaubt ist. Das freut uns sehr!

 

Wichtig für alle:

Bitte beachten Sie, dass nun für den Besuch der Musikschule eine Testpflicht für alle Schüler*innen ab dem 6. Geburtstag gilt.

In allen Unterrichtsfächern und -formen müssen die Schüler*innen der Lehrkraft einen Nachweis eines negativen Testergebnisses vorlegen.
Das heißt, dass der Zutritt zur Musikschule sowie die Teilnahme am Unterricht nur auf diese Weise zulässig ist.

Ein Nachweis kann ein aktueller negativer Test (max. 24 Stunden alt) einer offiziellen Teststation sein oder auch ein von der allg. Schule bescheinigter, negativer Test, der nicht älter als 60 Stunden ist.  Ein negativer Selbsttest reicht leider nicht aus!

Eine gute Testmöglichkeit besteht in Wildberg auf dem Parkplatz vor Edeka immer zwischen 12:00 und 19:00 Uhr. Hier können Sie online einen Testtermin buchen:

https://www.neckar-kaeptn.de/corona-schnelltest/testzentren-landkreis-calw

Selbstverständlich gelten auch Impf- bzw. Genesenennachweise.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis.

 

Wir freuen uns sehr, den Unterricht fast vollständig wieder in Präsenz anbieten zu können. Über die Durchführung der Ensemblearbeit werden Sie die Lehrkräfte zeitnah informieren.

Hier auch nochmals der Hinweis, dass wir in jeden Unterrichtsraum die Möglichkeit eingerichtet haben, sich mit Hilfe der Luca-App einzuchecken.

Wir wünschen allen Schüler viel Freude beim Musizieren und freuen uns auf die gemeinsame Arbeit!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Petra Roderburg-Eimann

Musikschulleiterin

 

__________________________________________________________________________________________________________________

Elternbrief 7/21

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

Dank einer neuen Coronaverordnung vom 13.05.2021 ergeben sich für unseren Unterrichtsbetrieb einige Änderungen:

Ab Mittwoch, 19.05.2021 findet an der Musikschule Wildberg folgender Unterricht in Präsenz statt: 

• Einzel- und Gruppenunterricht mit bis zu 5 Teilnehmern in allen Instrumentalfächern außer Unterricht für Blasinstrumente, Gesang und Tanz (hier bieten wir weiterhin unseren Alternativunterricht an). 

• Für diese Unterrichtsformen ist kein Testnachweis erforderlich! 

• Es gelten weiterhin unsere bekannten Hygienemaßnahmen sowie das Tragen von medizinischen oder FFP2-Masken auch im Unterricht. 

Sie erhalten von ihren Lehrkräften alle notwendigen weiteren Informationen. 

Die neue Verordnung sieht einen mehrstufigen Öffnungsplan vor. 

Nach den Pfingstferien gelten daher möglicherweise andere Bedingungen. Ihre Lehrkräfte werden Sie direkt nach den Ferien entsprechend informieren.

Neu:  

Da wir nach wie vor zur Nachverfolgung von möglichen Ansteckungen die Daten unserer Schüler bei jedem Unterrichtsbesuch erfassen müssen, werden wir nach den Ferien bei uns die Luca-App einsetzen. Es besteht dann für alle Schüler die Möglichkeit, per Handy mit der Luca-App im Unterrichtsraum einzuchecken. Dieser Vorgang würde uns sehr dabei helfen, die Zettelflut etwas einzudämmen. 

Selbstverständlich ist dieser Vorgang nicht verpflichtend. Alle die, die diese App nicht verwenden können/wollen, werden weiter handschriftlich vermerkt.  

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis in diesen unruhigen Zeiten. Wir wünschen Ihnen allen schöne Pfingsten und erholsame Ferien! 

Wir freuen uns auf eine hoffentlich dauerhafte kommende Präsenzzeit mit viel Musik! 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Petra Roderburg-Eimann

Musikschulleiterin

_______________________________________________________________________________________

Elternbrief 6/21

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler unserer Musikschule,

 

wir hoffen, dass Sie sich in den letzten Tagen etwas erholen und die Feiertage genießen konnten.

In der nächsten Woche startet bei uns der Unterricht wieder. Laut Corona-Verordnung können wir den Unterricht so weiterführen wie vor den Ferien.

Das heißt:

Einzelunterricht in Präsenz ist weiterhin gestattet.

Diese Erlaubnis ist gebunden an eine Inzidenzzahl von unter 100. Das bedeutet nach wie vor, dass wir unter Umständen recht kurzfristig entscheiden müssen, sollten sich die Zahlen wieder verändern.

Ihre Lehrkräfte werden Sie gegebenenfalls über Änderungen etc. rechtzeitig informieren.

Für unsere Gruppenangebote wie Tanz und Ballett, Musikalische Früherziehung, Musikgarten etc. gilt weiterhin unser Angebot des Ersatzunterrichts.

Falls Sie sich oder Ihre Kinder vor dem Unterrichtsbesuch testen lassen möchten, verweisen wir auf die Möglichkeit, einen Schnelltest in den Testzentren des Landkreises vorzunehmen. Unter

www.kreis-calw.de/schnelltest finden Sie diesbezüglich alle wichtigen Infos.

Hinweisen möchten wir nochmals darauf, dass unsere Hygienevorschriften, wie: Hände waschen vor dem Unterricht, eine Maske tragen etc. zwingend eingehalten werden müssen.

Ebenso dürfen nur die Schüler, die zum Unterricht kommen, das Gebäude betreten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Hoffen wir, dass bald eine Besserung der Lage eintritt und wir allen Schülern wieder Unterricht in Präsenz anbieten können.

Bleiben Sie alle gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Petra Roderburg-Eimann

Musikschulleiterin

_________________________________________________________________________________________

Elternbrief 5 /21

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler unserer Musikschule,

 

da uns beinahe täglich neue Informationen bzw. Verordnungen erreichen, senden wir Ihnen heute nochmals eine kurze Info!

 

Am vergangenen Freitag wurde eine neue Corona-Verordnung veröffentlicht.

Nach dieser Verordnung ist den Musikschulen der Einzelunterricht in Präsenz wieder gestattet (auch in Anlehnung daran, dass die allg. Schulen zum Teil wieder Präsenzunterricht anbieten). Diese Erlaubnis gilt bei einer Inzidenzzahl von unter 100. Dies ist zur Zeit im Landkreis Calw der Fall.

Das bedeutet, dass wir unter Umständen recht kurzfristig entscheiden müssen, sollten sich die Zahlen wieder verändern.

Ihre Lehrkräfte werden Sie rechtzeitig informieren, wie der Unterricht stattfinden wird.

Für unsere Gruppenangebote wie Tanz und Ballett, Musikalische Früherziehung, Musikgarten etc. gilt weiterhin unser Angebot des Ersatzunterrichts. Hier wird auch die per Schulordnung festgelegte Gebührenermäßigung weiterlaufen.

Die ermäßigte Gebühr für den Ersatz-Instrumentalunterricht werden wir voraussichtlich im Mai verrechnen, da wir erst abwarten müssen, wie der Unterricht im März endgültig stattfinden wird.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis in diesen unruhigen Zeiten und auch ein großes Dankeschön an unsere Lehrkräfte, die sich immer wieder auf eine neue Situation einstellen und diese vorbereiten müssen.

Bleiben Sie alle gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Petra Roderburg-Eimann

Musikschulleiterin

 

___________________________________________________________________________________________________

Elternbrief 4/21

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler unserer Musikschule,

ab heute gilt eine neue Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg, welche auch Auswirkungen auf den Unterricht unserer Musikschule hat:

Gemäß § 1d, Abs. 1 in Verbindung mit § 13, Abs. 1 Corona-VO ist allen kulturellen Einrichtungen und allen Einrichtungen der außerschulischen Bildung zwar weiterhin der „Betrieb mit Publikumsverkehr“ und damit den Musikschulen der Präsenzunterricht untersagt.

Zugleich wurden jedoch in § 20, Abs. 3 Corona-VO Ausnahmen von diesem generellen Verbot des Präsenzunterrichts festgelegt:

Bei einer konstanten Sieben-Tages-Inzidenz von unter 50 an den letzten fünf Tagen in dem Land-/Stadtkreis, in dem sich der Sitz der Musikschule befindet, ist ab dem darauf folgenden Tag außer in den Fächern Ballett und Tanz in allen Unterrichtsfächern

  • der Einzelunterricht in Präsenzform 
  • der Unterricht in Kleingruppen mit bis zu fünf Kindern und Jugendlichen möglich (zzgl. der Lehrkraft), die nicht älter als 14 Jahre sind, gestattet.

    Der Unterricht in Ballett und Tanz ist weiterhin untersagt.

Da im Landkreis Calw die Zahlen nicht unter dieser Grenze liegen, findet unser Unterricht in dieser Woche weiterhin in allen Fächern als Ersatzunterricht statt.

Wir hatten natürlich gehofft, dass wir ab heute wieder mit dem Präsenzunterricht beginnen können, aber die Zahlen lassen diesen Wiederbeginn nicht zu.

In den kommenden Wochen werden wir also immer wieder einen Blick auf die Zahlen werfen müssen, um zu entscheiden, wie unser Unterricht durchgeführt werden kann.

Damit das Ganze nicht zu unübersichtlich wird, werden Sie im Falle eine Änderung direkt von Ihren Lehrkräften per Mail informiert.

Selbstverständlich gilt weiterhin die Ermäßigung der Unterrichtsgebühr aufgrund der behördlichen Anordnung zur Schließung der Musikschule bis zum Wiederbeginn des Präsenzunterrichts.

Ich möchte in diesem Zusammenhang ausdrücklich unseren Lehrkräften danken, die alles Erdenkliche tun, um den Unterrichtsbetrieb auf dem gewohnt hohen Niveau aufrecht zu halten, wenn auch mit Hilfe anderer Methoden oder neuer Inhalte.

Ein herzliches Dankeschön an Sie alle, dass Sie diese Art des Unterrichts mittragen, uns weiterhin unterstützen und die Treue halten.

Hoffen wir, dass sich die Zahlen im Landkreis Calw möglichst rasch zum Positiven wenden, so dass wir dann einen Schritt Richtung Normalität gehen können.

Alles Gute für Sie alle!

 

Mit freundlichen Grüßen

Petra Roderburg-Eimann

Musikschulleiterin

 

______________________________________________________________________________________________________

Elternbrief 3/21

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler unserer Musikschule,

heute senden wir eine kurze Mitteilung an Sie alle, um zu informieren, wie es nach den Faschingsferien mit dem Unterricht an der Musikschule weitergehen wird.

Da uns noch keine Verordnungen oder Infos seitens des Kultusministeriums vorliegen, haben wir gestern in Absprache mit der Stadt Wildberg beschlossen, dass wir bis Ende Februar weiterhin Ersatzunterricht anbieten werden. Der Unterricht geht nach den Ferien also zunächst so weiter, wie in den vergangenen Wochen.

In der Woche ab dem 22.02.21 werden wir dann hoffentlich planen und Ihnen mitteilen können, ob und wie es ab März im Präsenzunterricht weitergeht.

Die in der Schulordnung unter Punkt 10 verankerten Ermäßigungen der Unterrichtsgebühren werden Ihnen für die Monate Januar und Februar mit dem Gebühreneinzug im März rückvergütet.

Wir hoffen sehr, dass wir ab März wieder einen Schritt Richtung Normalität gehen können!

Bleiben Sie alle gesund und nochmals an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung während der vergangenen Wochen!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Petra Roderburg-Eimann

Musikschulleiterin

 

______________________________________________________________________

Elternbrief 2/21

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler unserer Musikschule,

 

in den vergangenen Tagen haben Sie Post von der Stadt Wildberg bzw. der Musikschule erhalten. Diese enthielt/enthält Informationen über eine Gebührenerhöhung sowie über unsere neue Schulordnung.

Die Schulordnung wurde durch den Punkt 10: "Unterricht in Zeiten behördlicher Schließungen" ergänzt.

Dieser Punkt greift selbstverständlich ab Inkrafttreten der Schulordnung am 13.01.2021.

Das bedeutet, dass Ihnen je nach Unterrichtsfach eine Reduzierung des Unterrichtsentgeltes zwischen 20% und 50% zusteht. Diese Reduzierung werden wir Ihnen voraussichtlich im März oder April rückvergüten. Wir möchten zunächst abwarten, wie lange der Präsenzunterricht ausfallen muss. Dann wird für uns eine Abrechnung einfacher. In Ihrer Benachrichtigung, welche Gebühr wegen der beschlossenen Gebührenerhöhung von Ihnen ab Februar bezahlt werden muss, haben wir daher den Ermäßigungsbetrag nicht ausgewiesen.

Das für Sie zur Information.
Wir bedanken uns für Ihr Verständnis!

Ein Herzliches Dankeschön an Sie alle fürs Mitmachen und Unterstützen in dieser für uns alle nicht einfachen Situation. Wir möchten trotz allem bestmöglichen Unterricht anbieten.

Sobald es Neuigkeiten bzgl. Präsenzunterricht gibt, werden wir Sie selbstverständlich unverzüglich informieren.

 

Ihnen alles Gute, bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Petra Roderburg-Eimann

Musikschulleiterin

   

____________________________________________

Elternbrief 1/2021

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler unserer Musikschule,

 

zunächst wünschen wir Ihnen und Euch ein gutes, neues und vor allem gesundes Jahr!

Wir hoffen, dass Sie eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start ins Jahr 2021 hatten.

 

Am Montag beginnt wieder der Unterricht in den Schulen und somit auch bei uns.

Aufgrund der Beschränkungen wegen der hohen Infektionszahlen der Coronapandemie kann der Unterricht, wie bereits vor den Ferien, nur als Fernunterricht angeboten werden und zwar voraussichtlich bis Ende Januar.

Möglicherweise öffnen die Grundschulen bereits ab dem 18. Januar, das müssen wir abwarten. Ob dann auch für die Musikschulen eine frühere Öffnung möglich ist, ist zurzeit ebenfalls unklar.

Daher gehen wir davon aus, dass unser Unterricht bis Ende Januar als Ersatzunterricht stattfinden wird. Ihre Lehrkräfte werden Sie entsprechend informieren.

Sollte es gravierende Änderungen der Verordnungen seitens der Landesregierung geben, werden wir Sie selbstverständlich rechtzeitig informieren.

Wir hoffen alle, dass wir uns bald wieder persönlich sehen werden, freuen uns aber auf die alternativen musikalischen Begegnungen mit unseren Schülerinnen und Schülern!

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Petra Roderburg-Eimann

Musikschulleiterin

Elternbrief vom 14.12.2020

Liebe Eltern, liebe Schüler,

nach den neuen Bestimmungen des Landes Baden-Württemberg ist unsere Musikschule ab

Mittwoch, dem 16.12.2020bis zum 10.01.2021 geschlossen. 

 Wir bieten aber bis zum Beginn der regulären Ferien als Ersatz wieder Fernunterricht an (bis einschl. 22.12.20). Ihre Lehrkräfte werden Sie entsprechend informieren.  

Die Organisation des Tanzunterrichtes bleibt so, wie bereits angekündigt. 

Ensembleunterricht entfällt. 

Im Januar werden wir uns wieder melden, wie es nach den Ferien weitergeht! 

Ihnen allen wünschen wir schöne Feiertage. Bleiben Sie gesund! 

Nochmals ein herzliches Dankeschön an Sie alle für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung in diesen ungewöhnlichen Zeiten. 

 

Mit herzlichen Grüßen

Petra Roderburg-Eimann
Musikschulleiterin

 

Elternbrief vom 02.11.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler unserer Musikschule,

Ich freue mich, Ihnen heute mitteilen zu können, dass die baden-württembergischen Musik- und Kunstschulen zu den Einrichtungen gehören, denen der Betrieb weiterhin erlaubt ist.
Die seit dem 23.10.2020 geltende Corona-Verordnung Musik-, Kunst- und Jugendkunstschulen gilt weiter unverändert. Sie wurde im Kontext des am 28.10.2020 beschlossenen zweiten „Lockdowns“ ab dem 02.11.2020 nicht geändert. 

Allerdings kann ab sofort leider unser Tanzunterricht nicht stattfinden! Tanzunterricht ist generell untersagt.
Wir werden den entsprechenden Schülern eine gesonderte Nachricht zukommen lassen.

Für den Unterricht mit Blasinstrumenten und im Fach Gesang gelten weiterhin die bisherigen Abstandsregeln und weiterhin ist im elementaren, instrumentalen und vokalen Gruppenunterricht sowie im Ensembleunterricht ein Unterricht mit maximal 20 Personen zulässig.
Auch in den allg. Schulen sowie in unseren alternativen Unterrichtsräumen kann unser Unterricht durchgeführt werden.


Wir freuen uns sehr, dass unsere musikalische Bildungsarbeit im Präsenzunterricht fortgesetzt werden kann.
Dennoch ist weiterhin größte Vorsicht geboten!

Wir müssen alles tun, um eine Ansteckungsgefahr zu verhindern.

Daher möchte ich nochmals eindringlich darum bitten, die Hygienevorschriften unserer Musikschule zu beachten und zu befolgen.

Hier nochmals die wichtigsten Punkte:

  • Schülerinnen und Schüler auch mit anderweitigen Erkrankungen dürfen unseren Unterricht nicht besuchen.
  • Direkt vor dem Unterricht müssen die Hände gewaschen werden.
  • Im Gebäude muss ein Mund-Nasenschutz getragen werden
  • Das Gebäude und auch die alternativen Unterrichtsräume dürfen nur von Schülern, die den Unterricht besuchen sowie von unseren Mitarbeitern betreten werden. Ausnahmen gelten hier nur in notwendigen pädagogischen Fällen.
  • Die Beschilderung im Haus ist zu beachten.

Bitte helfen Sie alle mit, dass wir gemeinsam gut durch diese ungewöhnliche Zeit kommen: Bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

Petra Roderburg-Eimann

Musikschulleiterin

 

Elternbrief vom 18.09.2020

Liebe Eltern und Schüler,

die Schule hat wieder begonnen und somit auch unser Unterricht.
Wir freuen uns sehr, dass wir weiter einen Schritt in Richtung Normalität gehen können.

Der Unterricht ist in allen Fächern im Einzel- und Kleingruppenunterricht wieder möglich. Unser Orchester kann noch nicht in voller Größe proben, aber immerhin in kleineren Formationen. Der Tanzunterricht wird wieder in der Musikschule stattfinden können.

Momentan organisieren wir auch den Unterricht neu, den wir in den Teilorten und in Neubulach in den Schulgebäuden durchführen. Der Zutritt ist uns hier wieder gestattet, Absprachen sind aber noch notwendig.
Ab Oktober werden wir voraussichtlich für alle Orte Lösungen gefunden haben. Die Lehrkräfte werden Sie entsprechend informieren.

Im Anhang senden wir Ihnen zur Info eine geänderte Handreichung zu.

Die Bedingungen haben sich geringfügig geändert, diese haben wir blau gekennzeichnet. Auf folgenden Absatz möchten wir besonders hinweisen:
"Auch anderweitig erkrankten Schülerinnen und Schülern ist die Teilnahme am Präsenzunterricht nicht gestattet. Die Lehrkraft ist aufgefordert, bei Erkältungssymptomen von Schülerinnen oder Schülern den Unterricht nicht zu erteilen."

Wir möchten Sie bitten, zu Ihrem und unserem Schutz diese Anweisung zwingend einzuhalten.

Wir wünschen allen einen guten Start, viel Freude an und mit Musik und danken für Ihre Geduld und Ihr Verständnis während der vergangenen Monate. Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

 

Petra Roderburg-Eimann

Musikschulleiterin

 

_______________________________________________________________________________

Elternbrief vom 27.07.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, 

 zum Schuljahresende melde ich mich noch einmal: 

Eine unruhige, sehr ungewöhnliche Zeit liegt hinter uns! Die Corona-Pandemie hat uns alle sehr gefordert und tut es noch! 

Dennoch ist in letzter Zeit bei uns etwas Entspannung eingetreten, so dass wir jetzt doch mit Freude in die Ferien gehen können.

 Ich möchte mich, auch im Namen unseres gesamten Teams, bei Ihnen und Euch allen bedanken:  

  • für das Verständnis in den letzten Monaten 
  • für die hohe Beteiligung am Ersatzunterricht 
  • für die Extrafahrten zur Musikschule, weil wir an unseren anderen Standorten nicht unterrichten durften 
  • für die vielen positiven Rückmeldungen 
  • für die hohe Motivation, trotz allem Musik zu machen und erleben zu wollen 

Vielen ist jetzt erst so richtig bewusst geworden, welch wichtigen Anteil die Musik im Leben hat und haben kann. Wir können und wollen nicht darauf verzichten! 

Darum möchten wir auch nach den Ferien wieder mit großer Freude einsteigen!

 Eine wichtige Info: 

Der Unterricht wird nach den Ferien im September zunächst so wiederaufgenommen, wie er jetzt zu den Sommerferien endet. Das bedeutet, dass wir auch zunächst die Alternativräume beibehalten und Sie zum Teil beispielsweise nochmals zur Musikschule fahren müssen, anstatt in die Teilorte.  

Ich danke hier für Ihr Verständnis, dass wir das so handhaben müssen. Die Lehrkräfte werden Ihnen auch entsprechende Infos geben/gegeben haben.

Wir wissen nicht, wie die Situation nach den Ferien sein wird, wie die Stundenpläne in den Schulen aussehen werden etc.  

Daher bitte ich um etwas Geduld, so dass wir uns auf die dann aktuellen Gegebenheiten einstellen können. Wir werden so schnell wie möglich versuchen, einen verlässlichen Stundenplan in der vertrauten Umgebung für alle auf die Beine zu stellen.

Jetzt wünsche ich Ihnen und Euch eine gute Zeit, schöne Ferien und vor allem Gesundheit!

 

Mit herzlichen Grüßen

 

Petra Roderburg-Eimann

Musikschulleiterin

 

_____________________________________________________________________________

 

Elternbrief vom 25.05.2020

 

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler unserer Musikschule,

 

heute können wir Ihnen eine weitere erfreuliche Nachricht zukommen lassen:

Auch die Bläser und Sänger dürfen ab sofort wieder mit dem Präsenzunterricht beginnen.

Unter bestimmten Abstandsregelungen ist auch wieder Kleingruppenunterricht möglich.

Nach den Pfingstferien kann der Unterricht in unserer Grundstufe (Musikalische Früherziehung etc.) (teilweise noch mit Einschränkungen) wiederbeginnen.

Im Fach Tanz und Ballett (Beginn nach den Pfingstferien) müssen wir aufgrund der behördlichen Bestimmungen den Unterrichtsort ändern. Dadurch werden sich evtl. auch die Unterrichtszeiten ändern.

Die entsprechenden Lehrkräfte werden Sie in Kürze über die jeweiligen Termine und Voraussetzungen informieren.

Wir freuen uns sehr, dass nun endlich der Präsenzunterricht in fast allen Bereichen wiederaufgenommen werden kann.

Unsere Handreichung wurde den neuen Bestimmungen angepasst.

 

Ihnen allen wünsche ich eine gute Zeit, viele Freude beim Musizieren und…

Bleiben Sie gesund!

 

Mit herzlichen Grüßen

Petra Roderburg-Eimann

Musikschulleiterin

 

_______________________________________________________________________________

 

Elternbrief vom 07.05.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler unserer Musikschule,

Heute können wir Ihnen die erfreuliche Nachricht zukommen lassen, dass wir mit unserem Unterricht eingeschränkt wieder beginnen können!

Wieder aufgenommen werden darf der Einzelunterricht für Streich-, Zupf- und Tasten- sowie Schlaginstrumente.

Leider ist der Unterricht für Blasinstrumente oder Gesang (da hier von einer erhöhten Infektionsgefahr durch Tröpfcheninfektion und Aerosolen ausgegangen wird) und der Unterricht in großen Gruppen weiterhin untersagt.

Die Vorbereitungen zur Umsetzung der notwendigen Hygienevorschriften sind bereits sehr weit fortgeschritten, so dass der Unterricht am Montag, dem 11.05.20 wieder beginnen kann. Unsere Lehrkräfte werden sich diesbezüglich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.

Wir freuen uns sehr, dass nun endlich der Präsenzunterricht in den genannten Bereichen wieder aufgenommen werden kann und hoffen, dass diesem ersten Schritt baldmöglichst auch weitere folgen, damit auch der Unterricht in größeren Gruppen (u.a. in der Elementaren Musikpädagogik, den Ensembles und Orchestern sowie den Bildungskooperationen) in der gewohnten Form stattfinden kann.
Alles Weitere entnehmen Sie bitte der angefügten Handreichung. Bitte lesen Sie sich diese trotz der Fülle an Informationen aufmerksam durch. Vielen Dank!


Wir wünschen unseren Schülern viel Freude beim Musizieren - egal ob online oder demnächst wieder in der Musikschule!


In diesem Zusammenhang ein großes Dankeschön an unsere Schüler, die in dieser besonderen Zeit unser Ersatzangebot hervorragend angenommen und mitgestaltet haben!

Mit herzlichen Grüßen

 

Petra Roderburg-Eimann

Musikschulleiterin