Seitenbereiche

Musikschule Wildberg

Seitenbereiche

Ensembles & Orchester

Ensembles

Ein wichtiger Baustein in der Musikschularbeit sind unsere Ensembles. Hier können die Schüler das im Unterricht Gelernte direkt anwenden. Gemeinsam musizieren macht Spaß und fördert vor allem die Teamfähigkeit.

Für unsere Schüler ist die Mitwirkung im Ensemble gebührenfrei!
Auch Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die nicht bei uns Unterricht haben, können gegen eine monatliche Gebühr von 22,-€ mitmachen.

Orchester

Das Orchester der Musikschule ist das größte fächerübergreifende Ensemble der Schule. Jeder kann mitspielen, ob jung, ob älter, ob fortgeschritten, ob am Anfang. Für die  musikalische Bildung ist das Orchesterspiel in vielen Instrumentengattungen ein wichtiger Baustein, den man mitnehmen sollte. Die Literatur umspannt Klassik, Filmmusik und Pop. So ist für jeden etwas dabei.

Das Orchester wird von zwei Lehrkräften geleitet – Peter Falk und Kaoru Minamiguchi. Somit ist für neue Mitspieler eine individuelle Betreuung möglich. Je nach Bedarf wird im Tutti oder in kleineren Gruppen geprobt.

Ziel ist, große Werke berühmter Komponisten in einem Konzert im zweiten Schulhalbjahr in der Stadthalle oder an anderer Stelle zu präsentieren. Dieses Jahreskonzert ist inzwischen ein fester Bestandteil des kulturellen Lebens in Wildberg.

Lernende vor Ort machen Kultur vor Ort, darauf können wir alle stolz sein!

Wöchentliche Proben:
Donnerstag, 18.15 Uhr bis 19.30 Uhr, Musikschule Saal; Peter Falk

Vororchester

Die Teilnahme am Vororchester bereitet Schüler eines Streichinstrumentes (Geige, Bratsche, Cello, Kontrabass) auf das Mitwirken im „großen“ Orchester vor. Es werden gemeinsam einfachere Stücke erarbeitet, wobei die Grundlagen des Zusammenspiels (Rhythmus, Intonation, musikalische Gestaltung) gelegt werden.

Auch die ersten „Regeln“ für produktive Probenarbeit werden hier vermittelt. Wann ein Schüler soweit ist, an den wöchentlichen Proben des Vororchesters teilzunehmen, entscheidet der/die Fachlehrer/in zusammen mit der Vororchesterleitung.

Wöchentliche Proben:
Donnerstag, 17:30 bis 18:15 Uhr, Musikschule Raum 3.1; Hanna Hesse

Blockflötenensemble

Donnerstags, 14tägig, 17:00 bis 18:00 Uhr, Musikschule; Petra Roderburg-Eimann

Gitarrenensemble

Mittwochs, wöchentlich, 18.15 Uhr bis 19.00 Uhr, Grundschule Sulz am Eck; Sabine Schnürle-Lindenfelser

 

Steirisches Ensemble

Termine nach Absprache, Ursula Staenglen

Band

Dienstags, 14tägig 18.15 Uhr bis 19.15 Uhr,  Musikschule Raum 1.8; Sabine Schnürle-Lindenfelser und Luis Chavarria

Veeh-Harfen-Ensemble

Die Veeh Harfe, ein Instrument für alle Generationen!

Möchten Sie ein Instrument erlernen, können aber keine Noten lesen?

Macht nichts!

Die Veeh Harfe ist ein Saitenzupfinstrument, das ohne Kenntnisse der traditionellen Notenschrift gespielt werden kann. 

Eigens für das Instrument wurde eine einfache und deutliche Notenschrift entwickelt - reduziert auf das Wesentliche.

Notenschablonen, die zwischen Saiten und Resonanzkörper geschoben werden, ermöglichen ein Spielen "vom Blatt" - die Noten werden begreifbar.

Klassische Musikstücke, Tänze und Volkslieder (auch zum Mitsingen) sollen das Repertoire bilden.

Das Spielen auf der Veeh-Harfe macht besonders große Freude in der Gruppe. Daher findet der Unterricht im Ensemble statt.

 

Wöchentlich Dienstags, 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr, Petra Roderburg-Eimann

Salonorchester

Das Salonorchester der Musikschule Wildberg wurde im Jahr 2006 anlässlich der ersten Wildberg Classic Open gegründet.

Acht Lehrkräfte der Musikschule widmen sich in der Besetzung Violine, Blockflöte, Querflöte, Klarinette, Akkordeon, Kontrabass, Klavier und Schlagzeug vor allem der Wiener Salon- und Kaffeehausmusik mit Walzern und Operettenmelodien.

Die Blütezeit der Salon- und Kaffeehausmusik lag zwischen Mitte des 19. und Mitte des 20. Jahrhunderts. Die Komponisten Strauß, Lehár, Lincke, Raymond, Winkler, Kálmán u. a. schufen unvergessliche Melodien.
Das Salonorchester der Musikschule Wildberg möchte diese Musik mit eigenen Instrumentierungen wieder aufleben lassen und den Zuhörer in zurückliegende Zeiten entführen.